Aktualitäten und Aktivitäten

Mitgliederversammlung 2020: Neues Vorstandsmitglied

Die frühzeitig in den Herbst verschobene Mitgliederversammlung vom 17. September 2020 konnte im Rahmen unseres Schutzkonzeptes erfreulicherweise physisch stattfinden. Neu wurde unser treues Mitglied Martin Blöchlinger für den zurückgetretenen Martin Baumann in den Vorstand gewählt. Somit ist das Finanzressort weiterhin in kompetenten Händen. Der Anlass geriet im ordentlichen und im gemütlichen Teil kürzer, war aber trotzdem und wie immer eine wertvolle Möglichkeit für Begegnungen und Gespräche.

Reiseprogramm/Freizeitprojekte

Im aktuellen Umfeld muss unser Verein leider bis auf Weiteres auf die Organisation und Durchführung aller Reise- und Freizeitaktivitäten verzichten. Umso wertvoller erscheinen sie uns in diesen Zeiten und umso mehr freuen wir uns, wenn es wieder weitergehen kann. Wir danken unseren treuen und interessierten Gästen für das Verständnis.

Coronavirus

Die vorherrschende Pandemie ist auch für unseren Verein eine grosse Herausforderung. Alle Vorkehrungen und Massnahmen des Bundesrates (BAG) wurden schon vor deren Kommunikation zum Schutze unserer Mitarbeitenden und unserer Kundschaft umgehend umgesetzt. Während des sogenannten “Lockdown” nahm unser Verein seine gesellschaftliche Rolle verantwortungsbewusst wahr, indem er einen Bereitschaftsdienst für dringende Fahrten aus den Bereichen Gesundheit (Spitalverlegungen) und Bildung (Betreuungsangebote) aufrecht erhielt.

Ab dem 11. Mai 2020 werden erste Schritte in Richtung Normalisierung eingeleitet. Für uns gilt es, nach einem plötzlichen Stillstand ebenso schnell wieder alle Kapazitäten bereit zu halten. Gleichzeitig sind ausserordentliche Schutzmassnahmen gefordert. Abgesehen von einem deutlich höheren Planungsaufwand, sind wir also auch mit der Beschaffung und Verwaltung benötigter Hilfsmittel (Schutzmasken/-handschuhe, Desinfektionsmittel) für unsere Fahrzeugflotte konfrontiert. Während wir den zusätzlichen Administrationsaufwand im Sinne unserer Vereinsziele gerne übernehmen, wollen wir unsere Kundschaft an den effektiven Kosten für das Schutzmaterial minimal beteiligen. Ab dem 11. Mai 2020 wird jedem Fahrgast ein symbolischer Franken pro Fahrt in Rechnung gestellt. Wir danken für das Verständnis und auch für die vielen lobenden Worte der letzten Wochen.

In der Summe sind unserem Verein durch die Pandemie substanzielle Ausfälle entstanden. Ganz in unserem Geiste, haben wir trotzdem auf jede staatliche Hilfe und auch auf Kurzarbeit verzichtet. Umso mehr freut es uns weiterhin, wenn Sie den VBRZ mit einer Solidaritätsspende unterstützen wollen (PostFinance 80-765-1).

Mitgliederversammlung 2020

Aus aktuellem Anlass wurde die nächste Mitgliederversammlung auf den Donnerstag, 17. September 2020 um 18.30 Uhr verschoben.

Wie im letzten Jahr treffen wir uns im Gemeinschaftssaal im Innenhof im Durchgang zwischen Mühlezelgstrasse 3 und der Garageneinfahrt. Die schriftliche Einladung mit Traktandenliste und dem aktuellen Jahresbericht wird im April an alle Mitglieder verschickt.

Nationaler Zukunftstag 2019

Das Bild trügt. Die diesjährigen Besucher am Zukunftstag 2019, die Zwillingsbrüder Johan und Henrich (12), spielten nicht nur mit unserem Bürohund Sunny. Sie waren schon frühmorgens auf den Schultouren und auf Spitalverlegungsfahrten unterwegs und nachmittags hochkonzentriert in unsere Disposition involviert. Dort halfen sie motiviert bei der Aufnahme und Verarbeitung von Fahrtenbestellungen. Der Zukunftstag war für sie nach übereinstimmender Aussage “mega” – und für uns auch.

TRAVO-Award

Dieses Jahr war unser Verein für den TRAVO-Award der Stadt Dietikon nominiert. Grund dafür ist unsere laufende Zusammenarbeit mit deren Fachstelle für Arbeitsintegration und vor allem, dass wir wiederum eine Person aus einem Einsatzprogramm fest bei uns anstellen konnten. Wir erzielten den zweiten Rang, freuen uns aber vor allem über die Summe unserer geglückten Integrationsleistungen zugunsten von Arbeitssuchenden. Diese haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Jährlich absolvieren mittlerweile rund 40 Personen Arbeitsintegrationsprogramme bei uns. Zu den weiteren Integrationsbemühungen gehören auch das Programm JobPlus für junge Menschen auf der Suche nach einer Lehrstelle und unsere Praktikumsplätze für Menschen mit Behinderungen.